Sonntag, 29. September 2013

Silber, das erste Buch der Träume - Kerstin Gier

Klappentext:

Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil... Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet. Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. Wirklich unheimlich - noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht - ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat - wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen...


Die Daten:

Originaltitel: Silber, das erste Buch der Träume
Autor: Kerstin Gier
Erschienen: 18. Juni 2013
Verlag: FISCHER FJB
gebundene Ausgabe: 18,99 €
Seitenanzahl: 416 Seiten
Maß: 22 x 14 x 3,4 cm
Einzelband: Nein, es wird eine Trilogie









Über den Autor:

Kerstin Gier, Jahrgang 1966, hat als mehr oder weniger arbeitslose Diplompädagogin 1995 ihr erstes Buch veröffentlicht. Mit riesigem Erfolg: "Die Mütter-Mafia" oder "Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner" sind längst Kult und auf allen Bestenlisten zu finden. Ihre Jugendbücher wurden auch international zu Bestsellern. Im März 2013 kam die Verfilmung von "Rubinrot" mit Starbesetzung in die Kinos. "Silber - Das erste Buch der Träume" ist der Auftakt zu ihrer neuen Jugendbuchreihe. Die Autorin lebt mir ihrer Familie und zwei Katzen in der Nähe von Köln.

Cover (Hardcover):

Das Cover ist mystisch und verwirrend. Dieses gestaltet sich in einem einfachen schwarz und wenigen Farben. Es zeigt ein Auge in der Mitte des Covers  und eine Eidechse in je einer Ecke. An den Seiten schlängeln sich Blütenranken. Unten in der Mitte befindet sich eine einfache Tür. Das ganze Cover scheint nach einem zu greifen. Man muss es einfach haben.

Schreibstil und Spannung:
Die Autorin schrieb das Buch in der Ich-Perspektive, von der Hauptcharakterin Liv Silber. Durch unkomplizierte Ausdrücke ist das Buch leicht zu lesen. Es wurde mit jeder Menge Witz und Charme geschrieben, sodass man immer was zum Schmunzeln hatte. Spannend war es nicht immer, aber das machte das Buch auch nicht schlecht. So kamen auch manchmal Erklärungen, um manches besser zu verstehen. Man kam schnell voran, beim Lesen. Viele Tage hat man dafür nicht gebraucht.

Charaktere:

Der Hauptcharakter war Liv Silber, 16 Jahre alt, die von der Schweiz nach England, London zieht und der geheimnisvolle Henry Harper. Dieser scheint Liv immer näher zu kommen. Besonders in den Träumen, ziehen sie sich fast magisch an. Während dieser Träume rettet Henry Liv auch einmal, als sie wieder einen schlimmen Albtraum hatte. Er erklärt ihr auch ein wenig was das alles zu bedeuten hat, mit den Träumen.
Denn die Träume jeder Menschen liegen hinter einer verschlossenen Tür. Manchmal verschlossen mit Schlüsseln und manchmal mit Geheimsprache. So gibt es individuelle Türen.
Doch warum Liv überhaupt zu diesen Türen gelangt, hat mit der Geheimgruppe der coolen Jungs der Schule zu tun, auch Henry gehört zu diesen. Diese haben nämlich mit dem Teufel einen packt geschlossen und können sich davon nicht befreien, solange sie kein neues Mitglied haben: Liv. Wie sie das schaffen, wird in den Folgebüchern stehen.

Fazit:

Eines der schönsten und interessantesten Bücher, die ich gelesen habe. Es ist wunderschön und detailreich erzählt. Das Thema, mit den Träumen, hat mich besonders in den Bann gezogen. So etwas habe ich zuvor noch nicht gelesen. Auch wie Liv und Henry sich immer näher kamen, fand ich toll und zum mitfiebern. Obwohl ich am Anfang noch dachte, Liv kommt mit ihrem Stiefbruder Grayson zusammen. :) Dennoch kann ich das Buch wärmstens empfehlen, für alle die auch das Thema "Träume" toll finden, die Kerstin Giers Schreibstil mögen und auch ein riesiger Fan von der Edelstein-Trilogie waren.

Punkte:


                                                                             5 / 5 Punkte


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen