Sonntag, 20. Oktober 2013

Die Insel der besonderen Kinder - Ransom Riggs

Klappentext:

Die Insel. Die Kinder.
Das Grauen.
Bist du bereit für dieses
Abenteuer?

Manche Großväter lesen ihren Enkeln Märchen vor - doch was Jacob von seinem hörte, war etwas ganz, ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der merkwürdige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben - und von Monstern, die auf der Suche nach Ihnen sind. Inzwischen ist Jacob fast erwachsen und glaubt nicht mehr an die wunderbaren Schauergeschichten. Bis zu jenem Tag, an dem sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt ...


Samstag, 12. Oktober 2013

Frankfurter Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse war wirklich toll. Von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr waren noch nicht so viele Besucher da. Doch dann wurden es immer mehr. Es war richtig stickig in den Hallen.
Ich war hauptsächlich in den Hallen 3 und 4.


sehr viel Andrang bei Maria und Jannis
Maria Ehrich & Jannis Niewöhner
Und dann traf ich so viele Autoren und Stars, dass ich kaum noch Luft holen konnte. Unter anderem war da Hannes Jaenicke, Isabel Abedi, Guido Maria Kretschmer, Kerstin Gier, Ricardo Richter und worauf ich mich am aller meisten gefreut habe, waren: Maria Ehrich und Jannis Niewöhner. Das war unglaublich. Und das konnte man auch spüren. Menschenmaßen liefen zur kleinen Bühne um sich ein Autogramm geben zu lassen.


Isabel Abedi
Ich hatte Glück, das ich weit vorne stand, denn so bekam ich schnell mein heißersehntes Autogramm. Ich dachte ich wäre nervöser, doch so schlimm war das gar nicht. Sie waren echt nett und haben sich etwas Zeit für die Fans gelassen. Doch nach 45 Minuten mussten sie leider schon zu ihren momentanen Dreharbeiten (Saphirblau) zurückgehen, und nicht jeder bekam ein Autogramm. :(

Auch von einer meiner Lieb-lingsautorin, Isabel Abedi, bekam ich ein Autogramm. Leider hatte ich "Whisper" nicht dabei, weil ich dachte Isabel kommt nicht. Daraufhin kaufte ich mir "Lucian", das ich mir schon Jahre wünschte und lies dieses signieren. Mit ihr konnte ich auch noch ein bisschen plaudern. :D

Was ich leider bedauern muss, ist dass ich kein Autogramm von Kerstin Gier holen konnte. Dafür war es einfach eine zu lange Schlange. Doch Fotos konnte ich vom Nahen trotzdem schießen.
Zum Ende hin, war ich ziemlich erschöpft, doch es hatte sich gelohnt. Ich war überglücklich mit meiner "Ausbeute". :)


Alles Liebe
@Susi

Montag, 7. Oktober 2013

Whisper - Isabel Abedi

Klappentext:

Eine unwirkliche Stille liegt über Whisper, dem alten Haus, in dem Noa ihre Ferien verbringen soll. Das alte Gebäude birgt ein Geheimnis, über das niemand im Dorf spricht. Furcht und neugierige Erwartung führen Noa immer tiefer auf die Spur eines rätselhaften Verbrechens. Gemeinsam mit David nähert sich Noa der Wahrheit eines nie geklärten Mordes ...

Die Daten:



Originaltitel: Whisper
Autor: Isabel Abedi
Erschienen: Juni 2007
Verlag: Arena
Taschenbuchausgabe: 7,99 €
Seitenanzahl: 275 Seiten
Maß: 18,6 x 12 x 2,2 cm
Einzelband: ja












Über den Autor:

Isabel Abedi, geboren 1967, ist eine der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchschriftstellerinnen Deutschlands. Ihre Bücher wurden in zahlreichen Sprachen übersetzt und mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. Ihr Jugendroman Whisper wurde auf Anhieb zum Bestseller und für den Jugendliteraturpreis 2006 nominiert. Die Autorin lebt mit ihrem Man  ihren beiden Töchtern in Hamburg

Cover (Taschenbuch):

Auf dem Cover sieht man einen Edelstein (vermutlich ein Rubin ;)). Durch den schwarzen Hintergrund wirkt das Buch anziehend und auffallend. Mehr verrät das Buch nicht. :)

Schreibstil und Spannung:

Abedi schrieb das Buch aus der Sicht der dritten Person, aus Noas Sicht. Das Buch ist recht spannend geschrieben. Die ganze Zeit will man wissen wer denn der Mörder ist. Dann denkt man, man weiß wer es ist, doch dann stellt sich was ganz anderes heraus.
Vor jedem neuen Kapitel, das etwa zehn bis fünfzehn Seiten beinhaltet, wird kurz ein Teil von Elizas Tagebuch gezeigt. Dadurch weiß man, worum es ungefähr im kommenden Kapitel gehen wird.
Der Schreibstil ist ist toll und verständlich.

Charaktere:

Die Hauptcharaktere sind Noa und David. Noa zog nach Ingelbach (Westerwald) mit ihrer Mutter Kat und ihrem homosexuellen Freund Gilbert. Ihre Mutter ist eine berühmte deutsche Schauspielerin und wollte mal das Landleben kennen lernen, sodass sie in das Dorf zogen. Dort lernt Noa David kennen. Dieser lebt seiner Mutter, seinem behinderten Bruder und seiner Oma in Ingelbach. In diesem Dorf kennt jeder jeden. So ist jeder total auf Kat gespannt. Als Noa und ihre Familie in ihr neues Zuhause ziehen, benötigen sie Einen, der ihnen beim Renovieren hilft. Und so tritt David in Noas Leben.
Eines Tages wollte Gilbert ein 'Geisterbeschwörungsspiel' machen. Damit treten sie überraschenderweise  mit Eliza, die vorher in diesem Haus lebte und dort unter mysteriösen Umständen starb, in Verbindung.

Fazit:

Dieses Buch ist vor allem an die Menschen zu empfehlen, die Krimis und Jugendbücher mögen. Das Buch finde ich durchschnittlich gut. An manchen Stellen hätte man sich noch ein wenig mehr Action und Nervenkitzel gewünscht, ansonsten TOP. Besonders toll finde ich an dem Buch, das es in einem Dorf spielt, das in der Nähe von meiner Heimat ist :D
Isabel Abedi ist eine klasse Autorin und ich freue mich schon auf ihre kommenden Bücher. :)

Punkte:



                                                         
                                                                      3 / 5 Punkte